Protokoll der 76. GV 

 

 

SCHWEIZERISCHER BOXER-CLUB

ORTSGRUPPE BEIDER BASEL

Protokoll der 76. Generalversammlung

SBC OG beider Basel vom Donnerstag, 14. Februar 2019 

in der Clubhütte in Allschwil



Anwesend:    32 Mitglieder, 4 Gäste, absolutes Mehr: 17 Stimmen

Entschuldigt:  Jenny Baccara, Helen Berger, Winfried Bonn, Sina Didio, Karen Facqueur, Inge Frick, Brunhilde Kunkel, Adrian Leuenberger, Doris Lutz, Trudi + Heinz Merzweiler, Sabrina Mösch, Neel Montavon, Annika + Manuel Richterich, Franziska Speiser, Paul Schindler    


Beginn:  19.15 h  

1. Begrüssung:

Der Präsident begrüsst alle Anwesenden, dankt für das zahlreiche Erscheinen und lädt alle nach der GV zu einem Imbiss ein. Einige Absenzen sind anscheinend dem heutigen Valentinstag gezollt. Die Versammlung wurde statutengemäss einberufen; gegen die Traktandenliste gibt es keine Einwände.   


2. Wahl der Stimmenzähler:

Einstimmig gewählt: Sylvia Mösch

 

3. Protokoll der 75. GV vom 15.02.2018

Das Protokoll lag zur Einsicht im Clubhaus auf und wurde im Internet publiziert. Es sind keine Einwände eingegangen. Somit gilt das Protokoll als genehmigt und wird der Verfasserin verdankt. 


4. Mutationen:

Mitgliederbestand per 01.01.2018 98 Personen

Uebertritt aus einer anderen OG 1 „

Neueintritte im laufenden Jahr 7 „   

Austritte  7 „   

Streichung wegen Nichtbezahlen Mitgliederbeitrag 2018 1 „  

Mitgliederbestand per 31.12.2018 98  Personen

Per 01.01.2018 haben wir 1 Uebertritt, so dass wir knapp unter der magischen Zahl 100 sind.

  

5. Jahresberichte:

a)         des Präsidenten:

wurde zusammen mit der Einladung zur GV verschickt und auf der Homepage publiziert.  

b)        der Kassierin:

Erfolgsrechnung und Bilanz wurden verteilt.

Die Ausrichtung der Jahressieger-Ausstellung hat uns u.a. einen tollen Batzen in die Kasse gespült, und es mussten keine grossen Anschaffungen/Reparaturen getätigt werden. Es resultiert ein Gewinn von Fr. 7‘121.49 ab. Bei den ausgewiesenen Debitoren werden aus der Clubhauswirtschaft noch Fr. 1‘246.30 eingehen.  

c)        der Revisoren:

wird durch Harry Hartung verlesen. Die Revisoren Harry Hartung und Agnes Barberis haben die Kasse geprüft und alle Belege verglichen. Sie danken der Kassierin für die sauber geführte Kasse und empfehlen, die Jahresrechnung zu genehmigen. Die Jahresrechnung wurde einstimmig genehmigt und der Kassierin mit Applaus Décharge erteilt.

d)        der Uebungsleiter:

Diese liegen auf und geben Auskunft über die erfreulichen Aktivitäten im Uebungsbetrieb.

Werni Schaltenbrand hat sämtliche Prüfungen in den Sparten BH 1, BH 2, IPO 2, IPO 3 und FH 1 aufgelistet. Ein grosses Dankeschön an die fleissigen Hundeführer und Hundeführerinnen. Auch der Schutzdienst unter Armanto Schmidt wird fleissig besucht.

Yvonne Bucher ist mit dem Fortschritt ihrer Gruppe sehr zufrieden und bedankt sich bei den Aktiven für den regen Trainingsbesuch. Am Herzen liege ihr, dass die durch Otti Krütli und sein Team ausgearbeitete AHA (Alternative Hundeausbildung im SBC) hoffentlich Fuss fassen wird. Es wäre schön, wenn wir diese Prüfung bei uns durchführen könnten.     

Sämtliche Berichte wurden einstimmig genehmigt und den Verfassern mit Applaus verdankt. 


6. Entlastung des Vorstandes

Diese erfolgt einstimmig unter Applaus. 


7. Streichung von Mitgliedern

Die Versammlung beschliesst, ein Mitglied wegen Nichtbezahlen des Mitgliederbeitrages 2018 zu streichen. 


8. Ehrungen SKG- / SBC -Veteranen / Ehrenmitglied OG beider Basel  

Für seine 15-jährige Mitgliedschaft beim SBC wird Antonio Provenzano zum SBC-Veteran ernannt. Margrith Gautschi, Rudolf Oechsli und Ruedi Vogt werden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft zu SKG-Veteranen ernannt. Ihnen allen gebührt ein grosses Dankeschön für ihre Treue zum Club.


Das Veteranen-Abzeichen - verbunden mit einem Dankeschön – wurden den abwesenden Rudolf Oechsli und Ruedi Vogt zugestellt und postwendend kam ein herzliches „Dankeschön“.  

Seit 1962 züchtet Rosine Hofmann ihre weit über die Schweizergrenze hinaus bekannten und erfolgreichen Boxer von Hofmannstal. Ihre guten Tipps finden den Weg zu uns Boxer-Besitzer, wenn unserem Vierbeiner mal etwas fehlt. Mit 90 Jahren nimmt sie praktisch jeden Donnerstag noch mit ihrer Phyllis am Uebungsbetrieb teil und amtet als Regional-Zuchtwartin des SBC. Mancher Boxerwelpe hätte das Licht der Welt nicht erblickt, wenn Rosine nicht als „Deck-Assistentin“ zur Stelle gewesen wäre!!!

Der Vorstand bittet die Versammlung, Rosine Hofmann zum Ehrenmitglied der OG beider Basel zu ernennen, was mit einem grossen Applaus erfolgte.  


9. Wahlen

a) einer Beisitzerin

Der Vorstand freut sich, Steffi Ziltener als Beisitzerin vorzuschlagen. Vorgesehen ist, dass Steffi im Vorstand mitwirkt, um bei den nächsten ordentlichen Wahlen von Margrith Gautschi das Kassieramt zu übernehmen. Die Wahl erfolgt einstimmig mit Applaus.

Der restliche Vorstand ist für die Jahre 2018/2019 gewählt.

b) der Kassarevisoren und des Suppleanten

Harry Hartung als 1. Revisor scheidet aus.  

Als  1. Revisorin rückt Agnes Barberis nach; 2. Revisorin wird Barbara Stenz.

Sylvia Mösch wird einstimmig zur Suppleantin gewählt

c) der Delegierten des SBC für die DV vom 24.02.2019 in Küttigen

Gewählt wurden: Barbara Ashraf, Yvonne Bucher, Margrith Gautschi, Rosine Hofmann und

Sylvia Mösch.  

Entschädigung Fr. 50.00/Person

f) der Delegierten der IG für die Versammlung vom 19.03.2019 im Restaurant Waldhaus in Birsfelden

Gewählt wurden: Hansrudi Kiefer und Yvonne Bucher sowie als Gast Max Greiner. 


10. Anträge:

a)  des Vorstandes keine

b) der Mitglieder  keine  

Es werden kurz die durch die Ortsgruppen  zu Handen der DV eingereichten Anträge vorgestellt:

1. OG St.Gallen: DV soll erst 2. Hälfte März stattfinden.

Es gibt keine trifftigen Gründe, die DV von Ende Februar auf Mitte März zu verschieben.

Im Gegenteil: im März fängt die Prüfungssaison an, Ankörungen, etc. 


2. OG St. Gallen: Rechnungsrevision SBC durch professionelle Revisionsstelle.

Bis jetzt amten im Alphabet-System die OG als Revisionsstelle. Der Umstellung zu einer

professionellen Stelle haftet etwas der Geschmack des Misstrauens gegenüber Zentralvorstand, Kassier und den Ortsgruppen an.

Eine auswärtige Revision zieht Kosten nach sich, die den Ortsgruppen weiterverrechnet werden müssten. 


3. OG Urschweiz: Versand Mitglieder-Rechnungen per Ende Oktober. Die Mitgliedschaft erlischt automatisch, wenn bis Ende Dezember nicht bezahlt wird.

Dies ist kontraproduktiv, denn Mitglieder muss man hegen und pflegen. Ende Jahr erhält man viele Rechnungen, sodass das weniger Wichtige zur späteren Bezahlung bei Seite gelegt wird. Die Folge davon wären mehr Austritte. Ausserdem braucht man dann seine Mitgliedschaft gar nicht mehr zu kündigen, weil sie dann nach Nichtbezahlung des Beitrages automatisch erlöschen würde!

Die Versammlung bestimmt, diese drei Anträge abzulehnen.


11. Prüfungen und Anlässe

Das Jahresprogramm 2019 wurde mit der Einladung zur GV verschickt und ist im Internet aufgeschaltet. Hansrudi erwähnt speziell noch folgende Anlässe und hofft auf zahlreiches Mitmachen/Mithelfen:

30. März  Körung Continental-Bulldogs

22. Juni  Hunderennen (wurde vom 15.6. auf 22.6. verschoben)

09. November bei Bedarf ZTP-Vorlauf

23. November Körtag

19. Dezember Schlusshock

Sylvia Mösch und Steffi Ziltener melden sich spontan zur Organisation der Nachtübung, welche auf den 5. Dezember verschoben wird. Dies wird mit grossem Applaus verdankt. Auch hier wird Unterstützung gesucht. 


12. Diverses

Wie bereits im Kassabericht erwähnt war die Jahressieger-Ausstellung nicht nur ein kynologischer Erfolg, sondern sie hat auch einen tollen Batzen in die Kasse gespült. Dem OK, sowie allen, die dabei geholfen haben, diesen Grossanlass zu stemmen, sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt. Ebenfalls bedanken möchte sich Hansrudi bei allen, die sich im vergangenen Jahr - sei es im Vorstand, als Uebungsleiter, Piqueur, bei Prüfungen, Körungen, Hunderennen, Nachtübung, etc. - für den Club und unseren Boxer eingesetzt haben. Es ist nicht selbstverständlich, jeden Donnerstag und bei jedem Wetter auf dem Platz zu stehen, wie wir es von Armando und Yvonne gewohnt sind. Immer zum Helfen bereit sind u.a. auch Alfio, Nicki und Werni. 


Als kleines Dankeschön für seinen unermüdlichen Einsatz überreicht Ginette unserem Präsi Hansrudi eine „Handtasche für Männer“ in Form einer Auswahl unterschiedlicher Biere aus verschiedenen Regionen. 


Wie sicher einige wissen, hat unser Mitglied Marc Borer seinen Boxer Bansky bei einem Spaziergang auf tragische Weise verloren. Er möchte auf diesem Weg allen Böxeler danken, die ihn bei der Suche seines Hundes unterstützt haben. Ein Dank gilt auch allen, die beim Training geholfen haben. 


Arbeiten rund um den Platz

Es stehen einige Arbeiten an wie den Zaun beim Welpengarten erneuern und auch den Hag der Strasse entlang auszubessern. Eine „Putzete“ am und im Clubhaus wäre auch fällig.

Hansrudi bittet darum, dass sich Helfer bei ihm melden und dankt jetzt schon fürs Mitmachen. 


Clubhausbewirtung

Per Ende 2018 haben sich René und Rolf Frick zurückgezogen. Nochmals Danke an die beiden!

Rolf gibt noch bekannt, dass nicht der eher bescheidene Verdienst zu diesem Schritt führte, sondern dass vielmehr das Gefühl entstand, dass ihre Arbeit oftmals nicht geschätzt wurde. 


Margrith ist auf der Suche nach Ersatz. Zur Ueberbrückung soll die Bewirtung durch ein Rotationssystem der Mitglieder gewährleistet werden. Es wird kein 5-Gang-Menü erwartet, sondern eine kleine Verpflegung zu einem vernünftigen Preis.  

Zum Eintragen liegt hierzu im Clubhaus eine Liste auf, die hoffentlich fleissig benützt wird.

Nachdem sich niemand zu Wort meldet, schliesst Hansrudi die Versammlung und wünscht allen einen guten Appetit beim offerierten Imbiss. 


Schluss der Sitzung: 20.15

Für das Protokoll:

Ginette Hufschmid

Einsprachen zu diesem Protokoll sind innert 14 Tagen nach Publikation der Verfasserin zu melden, ansonsten das Protokoll als genehmigt gilt.

Basel, 18. Februar 2019